5 Gründe, warum das organische Ranking nicht der einzige Faktor für Ihren SEO-Erfolg ist

Wenn Sie als lokaler Geschäftsinhaber eine SEO-Strategie entwickelt haben, möchten Sie natürlich, dass Sie bei relevanten Keywords im organischen Ranking ganz oben stehen. Oftmals werden SEO-Maßnahmen überhaupt nur aus diesem Grund eingeführt. Organische Rankings sind sicherlich ein wichtiger Gradmesser bei der Frage, wie gut Ihre SEO-Strategie funktioniert. Der einzige Maßstab für Ihren Erfolg sind sie aber nicht.

In den Anfängen der SEO stand das Keyword-Ranking häufig im Mittelpunkt von SEO-Strategien. Mit gut positionierten Keywords auf Ihrer Website und gut platzierten Links war Ihnen der Erfolg sicher. Inzwischen berücksichtigen Suchmaschinen jedoch weitaus komplexere Signale. Diese betreffen den gesamten Funktionszustand Ihrer Online-Präsenz, da Suchmaschinen den Suchenden hochwertige Ergebnisse präsentieren, anstatt Websites zu belohnen, die unlautere SEO-Strategien anwenden.

Inzwischen erfassen die Bots der Suchmaschinen, die Webseiten automatisch durchsuchen, deshalb auch Elemente außerhalb Ihrer Website, wie lokale Verzeichniseinträge und Social-Media-Konten. Auch die Benutzererfahrung auf der Webseite wird ganzheitlicher betrachtet: Die Ladezeit der Seite, die Eignung für Mobilgeräte und die Qualität des Website-Codes wirken sich auf das Ranking Ihrer Website aus.

Neben Optimierungen, um das organische Ranking zu verbessern, gibt es also zusätzliche Möglichkeiten, um durch Ihre SEO-Strategie den Erfolg und die Profitabilität Ihres Unternehmens zu steigern. Hier sind fünf der wichtigsten Vorteile von SEO außerhalb des organischen Rankings:

1. Eine starke SEO-Strategie steigert die Bekanntheit Ihrer Marke

Zu einer guten SEO-Strategie gehören der Aufbau von Social-Media-Auftritten und Verzeichniseinträge, damit Ihr Unternehmen im Web besser gefunden wird. Potenzielle Kunden stoßen bei Ihren Recherchen dadurch öfter und über verschiedene Wege auf Ihr Unternehmen. Sie finden Sie auf Facebook, Yelp, Google Maps und andere Medien. So erhöhen Sie den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens, nehmen potenzielle Leads für sich ein und positionieren sich als lokaler Branchenführer.

2. Zusätzliche Bekanntheit der Marke wirkt sich auch auf andere Marketingaktionen aus

Klicken, Kontakt aufnehmen, kaufen – all das fällt Kunden leichter, wenn sie Sie bereits kennen und Ihnen vertrauen. Suchen Sie nach Möglichkeiten, die erweiterte Bekanntheit der Marke, die Sie durch SEO erreicht haben, bei anderen Marketingaktionen zu nutzen. Denn der höhere Bekanntheitsgrad führt zu mehr Klicks, mehr Followern auf Social-Media-Kanälen und mehr Besuchern auf Ihrer Website. Vergessen Sie aber nicht, dass SEO-Erfolge nicht sofort sichtbar sind. Verbesserungen sind erst in einem Zeitraum von sechs Monaten bis einem Jahr erkennbar.

3. Der Datenverkehr auf Ihrer Website erhöht sich nicht nur durch die organische Suche

Ein durchdachter Link-Aufbau, vollständige Verzeichniseinträge und hochwertige Social-Media-Auftritte im Rahmen einer SEO-Strategie führen häufig zu mehr Traffic. Sie können also davon ausgehen, dass Besucher nicht nur über organische Suchvorgänge, sondern auch über andere Wege auf Ihre Website gelangen, beispielsweise über Verzeichnisse und Social Media-Websites.

4. Conversions können durch eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit erhöht werden

Website-Elemente, die für Suchmaschinen an oberster Stelle stehen, führen zu einer besseren Benutzererfahrung. Die Eignung für Mobilgeräte ist ein absolutes Muss und stellt sicher, dass die wachsende Zahl der Suchenden mit Smartphones und Tablets die gewünschten Informationen auf Ihrer Website finden, ganz egal, welches Gerät sie verwenden. Die Optimierung Ihrer Landing Page, schnellere Ladezeiten und optimierte Formulare sorgen dafür, dass Besucher Sie besser erreichen können. Das Ergebnis: mehr Conversions.

5. Die erste Seite der Google-Ergebnisse verfügt über weniger Platz

Sie haben vielleicht schon bemerkt, dass auf der ersten Seite von Google immer weniger Platz für Website-Listen zu Verfügung steht. Die Suchergebnisse zeigen häufig Maps-Suchergebnisse, strukturierte Snippets und nehmen so den Raum ein, der in Hinblick auf die Suchmaschinen-Ergebnisse so begehrt ist. Google hat außerdem dafür gesorgt, dass es schwieriger wird, organische Ergebnisse von PPC-Textwerbung zu unterscheiden. Dadurch wird ein kombinierter SEO-Ansatz immer wichtiger.

Google wird die Anzeige der Suchergebnisse auch in Zukunft ständig anpassen. Wenn Sie den Schwerpunkt darauf legen, auf der ersten Suchergebnisseite zu landen, besteht deshalb die Gefahr, dass Ihr Ergebnis in den nächsten ein bis zwei Wochen durch eine neue Ad-Funktion oder Snippets ersetzt wird. Ein langfristiger Erfolg ist so nicht gegeben. Die Vorteile, die sich aus einer umfassenden SEO-Strategie ergeben, können langfristig zu einer besseren Webpräsenz und dem Erfolg Ihrer Website führen. Fragen Sie also Ihr SEO-Team unbedingt, wie Ergebnisse in dieser Hinsicht erzielt werden und was diese unternehmen, damit Sie in den Suchergebnissen auftauchen.

Das könnten Sie auch mögen