4 Wege, wie Leads Ihr Unternehmen lieben werden

Mit dem Einzug des Internet und des Smartphones hat der digitale Zugang das Verbraucherverhalten maßgeblich verändert. Lokale Unternehmen müssen oft mit bekannten, nationalen Marken konkurrieren, ohne ihr eigenes Marketingbudget zu überschreiten. Aber viele Verbraucher möchten gerne lokale Unternehmen unterstützen. Hier sind vier einfache Möglichkeiten für Sie, einen Marketingplan zu erstellen, der Ihrem Budget entspricht und Kunden dazu bringt, sich in Ihr Unternehmen zu verlieben.

  1. Erzählen Sie Ihre Geschichte und bauen Sie Ihre Marke auf

Heutzutage sind viele Verbraucher an den Werten eines Unternehmens interessiert und das kann der Faktor sein, der den Unterschied macht. Zum Beispiel könnte ein Verbraucher einen Supermarkt bevorzugen, der einen Teil seiner Erlöse einer lokalen Wohltätigkeit spendet, im Gegensatz zu einem, der dies nicht tut. Daher ist es wichtig zu entscheiden, was Ihrem  Unternehmen wichtig ist und zwar über den Service oder die Produkte, die Sie anbieten, hinaus. Welche Werte möchten Sie mit Ihrer Marke verbinden und präsentieren? Schaffen Sie eine persönliche Verbindung mit Ihrem Publikum, durch Transparenz in Ihren sozialen Medien und anderen digitalen Plattformen, indem Sie Ihre Aktivitäten in der Community und bei Ihren Mitarbeitern und Ihren Kunden hervorheben.

Tipp: Das ist besonders wertvoll (und einfach) für lokale Unternehmen!

Zeigen Sie, wie Sie Ihre Community unterstützen, durch Mitarbeiteraktivitäten und lokale Charity Aktionen. Und veröffentlichen Sie diese anschließend auf Ihren verschiedenen digitalen Plattformen oder über Online-Kampagnen. Führen Sie zum Beispiel eine Frühlingsaktion durch, bei der ein bestimmter Teil Ihres Erlöses an ein lokales Kinderhilfswerk geht.

  1. Machen Sie es Ihren Kunden leicht, dass zu finden wonach sie suchen (und Sie zu kontaktieren!)

Wussten Sie, dass bis zu 50% des potenziellen Umsatzes verloren gehen, weil die Verbraucher die gesuchten Informationen nicht finden können?[1] Es ist wichtig, dass Ihre Kunden schnell und einfach alle Informationen finden, die sie von Ihrem Unternehmen benötigen oder einen einfachen Zugang zu Ihrem Unternehmen haben (z. B. durch Live-Chat). Stellen Sie sicher, dass Sie detaillierte Informationen über Ihr Unternehmen und Ihre Dienstleistungen auf Ihrer Webseite bereitstellen und dass Ihre Telefonnummer und andere Kontaktinformationen jederzeit verfügbar sind.

Tipp: Ein Live-Chat ist ein großartiges Tool, das Sie zu Ihrer Webseite hinzufügen können, um eine offene Kommunikation zwischen Ihnen und Ihren Kunden zu ermöglichen. 63% der Verbraucher sagen, dass sie zu einer Webseite zurückkehren würden, die einen Live-Chat anbietet. [2]

  1. Stellen Sie einen guten Kundenservice sicher

Der Preis ist nicht der einzige Faktor, den Verbraucher während eines Kaufprozesses berücksichtigen. Ein wichtiger Faktor ist die Leichtigkeit des Kaufs und die Kundenerfahrung während des gesamten Prozesses. Die Schulung Ihrer Mitarbeiter im Kundendienst kann aufgrund von Zeitbeschränkungen oder anderen Faktoren beeinträchtigt werden, jedoch ist der Kundenservice äußerst wichtig. Ein guter Kundenservice kann den Unterschied zwischen Ihnen und Ihren Wettbewerbern ausmachen, wenn es um die Kaufentscheidung des Kunden geht. Tatsächlich haben 97% der Kunden den Kundenservice als einen entscheidenden Faktor für Ihre Markenentscheidungen genannt.[3]

Tipp: Lesen Sie unsere Blogbeiträge zum Thema Kundenservice, um zu erfahren, wie Sie Ihre Mitarbeiter zu Experten machen können.

  1. Managen Sie Ihre Leads und bleiben Sie in Kontakt

Ihr Marketingprozess endet nicht damit, dass Sie neue Leads für Ihr Unternehmen generiert haben. Einen Lead-Management-Prozess und ein Marketing-Automation-System für Ihr Unternehmen zu haben sind der Schlüssel. Dies ist nicht nur für Sie wichtig, um mehr Leads zu konvertieren, sondern auch, um mit vorherigen Kunden in Kontakt zu bleiben.

Bedenken Sie Folgendes: Bis zu 92% der Verbraucher beabsichtigen nicht gleich beim ersten Besuch einen Kauf zu tätigen.[4] Daher ist es wichtig, dass Ihr Team geschult und organisiert ist, um die Verbraucher weiter zu begleiten und mit ihnen in Kontakt zu bleiben. Wichtig ist nicht nur das Lead-Handling, um Erstkäufer zu konvertieren, sondern es ist auch wichtig, wiederkehrende, treue Kunden zu behalten. Gut gepflegte Leads machen 47% größere Einkäufe als nicht gepflegte Leads.[5]

Tipp: Erleichtern Sie sich das Leben, indem Sie für alle Leads eine Lead-Inbox- und einen Kommunikations-Outreach-Plan erstellen. Das muss nicht kompliziert sein. Halten Sie es einfach und klar, damit Ihre Mitarbeiter Experten der Beziehungspflege sein können und alle Leads stets zeitnah erreichen.

Im heutigen Geschäftsklima, insbesondere bei lokalen Marken, die online mit größeren Marken konkurrieren, ist es unerlässlich, einen Marketingplan zu haben, der Ihre Kunden dazu bringt, sich in Sie zu verlieben. Weitere Informationen zum Branding und zur Entwicklung Ihrer Marketingpläne finden Sie in unserem Blog oder auf unserer Webseite.

[1] http://www.reachlocal.com/us/en/infographic/10-online-review-stats

[2] http://bitcoinge.pw/gastbeitrag-was-vermarkter-ber-soziale-live-chat

[3] https://marketingland.com/customer-service-101-three-things-can-today-win-customers-164864

[4] https://econsultancy.com/blog/68727-10-of-the-best-digital-marketing-stats-we-ve-seen-this-week-4/

[5] http://blog.salesmanago.de/marketing-automation/wie-optimiert-marketing-automation-das-funktionieren-ihres-unternehmens-statistiken/

Das könnten Sie auch mögen