Quo vadis Direktbucher – oder wie steigere ich meine Buchungen über die eigene Website?

Impuls Hotel GmbH und ReachLocal Austria kooperieren, um in Österreich die Direktbuchungen für Hotels zu steigern.

Hoteliers sind verstärkt unzufrieden mit den Buchungen über ihre eigene Website. Die Buchungen über Hotelbuchungsplattformen wie Booking.com, HRS, Hotel.de, Expedia usw. steigen stetig – aber leider nicht nur die Buchungen, sondern auch die dafür zu entrichtenden Kommissionen.  Hierbei profitieren diese Portale selbst von mühsam erarbeiteten Stammgästen, Empfehlungen oder von denjenigen, die von ihrem Hotel gehört oder gelesen haben, indem sie Suchanfragen im Internet abfangen und diese erst über die Plattform an die Hoteliers weiterleiten. Dafür werden teils sehr hohe Provisionen verlangt. Außerdem gehen besondere Merkmale der jeweiligen Hotels in der Masse der Anbieter meist unter. Oft ist dieser Trend aber auch hausgemacht. Das ist einerseits bedingt durch höhere Preise auf der eigenen Hotelwebsite verglichen mit den jeweiligen Buchungsplattformen und andererseits durch strenge Buchungsbedingungen. Hier ein Beispiel: Auf Booking.com sind Stornierungen bis zum Tag der Anreise noch kostenlos möglich, auf der eigenen Seite hingegen sind diese größtenteils kostenpflichtig. Wo würden Sie in diesem Fall buchen?

Wenn das klare Ziel der Hoteliers die Steigerung der Buchungen auf der eigenen Website ist, dann sollten folgenden Rahmenbedingungen eingehalten werden.

Bestpreisgarantie ist obligatorisch

Generell gilt: Auf der eigenen Website sollte der Gast immer den besten Preis bekommen. Diese „Bestpreisgarantie“ ist heute bereits ein Muss.

Einfaches Buchungstool

Überprüfen Sie die Bedienbarkeit Ihres eigenen Buchungstools – oft ist es extrem aufwändig und im Vergleich zu den Buchungsplattformen viel zu kompliziert.

Anzeigen der Verfügbarkeit

Achten Sie auf die tatsächliche Verfügbarkeit Ihrer Zimmer. Es darf nicht vorkommen, dass auf den Buchungsplattformen Reservierungen angeboten werden, während diese auf Ihrer eigenen Website nicht erhältlich und daher auch nicht buchbar sind.

Ansprechende Zusatzleistungen

Besonders wichtig sind Zusatzleistungen, die nur über Ihre eigene Website angeboten werden. Machen Sie dadurch Ihr Produkt attraktiver. Dienstleistungen, die nicht bei den Buchungsplattformen erhältlich sind, steigern den Ertrag pro verkauftem Zimmer.

Kompetente Beratung

Kommunizieren Sie in ihrem Website-Text, dass die Beratung für einen tollen Urlaub am besten über Ihre Seite erfolgt, weil Sie über Insider-Tipps verfügen, die eine Buchungsplattform nicht bieten kann.

Attraktive Loyalitätsprogramme

Schaffen Sie ansprechende Bindungsprogramme auf der Hotelwebsite. Nicht nur Gutschein-Systeme, sondern auch Loyalitätsprogramme sind für treue Kunden ein Anreiz, direkt Ihre Hotelwebsite zu nutzen.

Positionierung vor Buchungsportalen

Stellen Sie sicher, dass Ihre Anzeige auf Google vor den Buchungsportalen steht, um den potenziellen Gast möglichst direkt auf die eigene Website zu lenken.

Vorbildlicher Service

Verbessern Sie Ihre Servicequalität am Telefon. Die Anforderungen werden immer individueller und viele Gäste buchen heutzutage nach einer guten Beratung telefonisch. Nutzen Sie hierbei die Möglichkeit, zusätzliche Leistungen am Telefon zu empfehlen.

Für weitere Informationen, wie Sie mehr direkte Buchungen generieren, die Abhängigkeit von Buchungsplattformen reduzieren, Provisionskosten senken, um die Auslastung und den Umsatz zu steigern und damit Ihre Servicequalität zu verbessern, ist es ratsam, sich von externen Experten für Online-Marketing im Hotelbereich beraten zu lassen. Besuchen Sie unsere Website ,um mehr Informationen über unsere Lösungen zu erfahren.

 

Christian Gerauer

View all articles

Das könnten Sie auch mögen