Marketingfehler, die lokale Unternehmen vermeiden sollten

Ein leicht vermeidbarer Marketingfehler kann Kunden das ganze Jahr über abschrecken. Vermeiden Sie diese drei Marketingfehler, damit Ihnen genau das nicht passiert.

Unprofessionelle Antworten auf Bewertungen

Haben Sie auch schon einmal nach einem Unternehmen gesucht, sind dabei über eine Bewertungsseite gestolpert und haben dort eine Antwort des Geschäftsinhabers gelesen, die latent angriffslustig oder einfach nur unfreundlich formuliert war? 77 % der Nutzer suchen online nach Bewertungen, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Eine Bewertungsseite kann also der erste Eindruck sein, den ein potenzieller Kunde von Ihrem Unternehmen bekommt. Wenn sie als Erstes eine unfreundliche Antwort sehen, wird es wahrscheinlich nicht zur Kaufentscheidung kommen.

Was Sie stattdessen tun sollten: Eine Beschwerde online zu erhalten, ist für niemanden leicht. Falls das einmal der Fall sein sollte: Wir haben einen praktischen Leitfaden mit Lösungsvorschlägen zusammengestellt, damit Sie in diesen Situationen angemessen reagieren können. Lesen Sie unseren Leitfaden zu Reaktionen auf Beschwerden hier.

Fehlerhafte Einträge in lokalen Verzeichnissen

Lokale Verzeichnisse spielen eine wichtige Rolle. Sie tragen nicht nur zum Erfolg Ihrer SEO bei (einheitliche Kontaktdaten – Name, Adresse und Telefonnummer – sind ein wichtiger SEO-Ranking-Faktor), sondern ermutigen potenzielle Kunden auch dazu, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen oder Ihren Standort zu suchen. Wenn Ihre lokalen Verzeichnisse fehlerhaft sind, führt das zu einer frustrierenden Erfahrung für Ihre Interessenten und Kunden und erschwert es diesen, mit Ihnen ins Geschäft zu kommen.

Was Sie stattdessen tun sollten: Stellen Sie sicher, dass in Hinblick auf die richtige Telefonnummer, die Adresse und die Website alle lokalen Verzeichnisse korrekt und auf dem aktuellen Stand sind. Sorgen Sie außerdem dafür, dass Ihr Firmenname in Ihren Verzeichnissen immer gleich dargestellt wird. Korrekte und aktuelle lokale Verzeichnisse erleichtern es dem Kunden, Sie zu finden und zu kontaktieren, wenn Sie bereit dazu sind, eine Kaufentscheidung zu treffen. Lesen Sie hier mehr über die Folgen von fehlerhaften lokalen Verzeichnissen.

Politisch werden

Grundsätzlich gilt, dass kontroverse Themen wie Politik, Religion und andere Tabuthemen auf den Social-Media-Seiten Ihres Unternehmens nichts zu suchen haben. Die Social-Media-Seiten Ihres KMUs sind dafür da, dass Kunden mehr über Ihr Unternehmen sowie über Aktionen und Angebote erfahren. Sie fördern zudem die Interaktion mit Ihrer Online-Zielgruppe in einer entspannten Umgebung. Wenn Sie eine politische Haltung auf Ihren Social-Media-Seiten vertreten, verstimmt das diejenigen Kunden, die nicht mit diesen Ansichten übereinstimmen, und es kann Diskussionen und Konflikte auslösen.

Was Sie stattdessen tun sollten: Schreiben Sie nur Postings zu Ihrem Unternehmen, und versuchen Sie, kontroverse Themen bei der Interaktion mit den Nutzern zu vermeiden. Lesen Sie hier unsere Ideen zu Social-Media-Postings, die zur Interaktion anregen.

Haben Sie Angst davor, Marketingfehler zu machen? Bleiben Sie immer auf dem Laufenden über aktuelle Online-Marketing-Tipps, -Trends und -Aktualisierungen, und abonnieren Sie unseren Newsletter auf unserer Website.

Das könnten Sie auch mögen