Der Quality Score als Geheimnis für Suchmaschinenwerbung

Was genau ist eigentlich dieser Quality Score, von dem überall zu lesen ist? Und was ist zu tun, um diesen augenscheinlich wichtigen Wert effektiv zu steigern? Diese Fragen stellen sich viele Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen, die sich mit dem Thema Werbung in Internet-Suchmaschinen beschäftigen. Die Informationen, Vorschläge und Meinungen, die dazu im Netz zu finden sind, tragen jedoch oft eher zur allgemeinen Verwirrung bei, als dass sie wirklich der Aufklärung dieses scheinbar so großen Mysteriums dienen. Hier erhalten Sie deshalb jetzt klare Antworten auf die Fragen, worum es sich bei diesem Begriff handelt, welche Bedeutung er für Ihre Werbung hat und was Sie tun müssen, damit sich das Ganze für Ihr Unternehmen auch lohnt.

Werbung mit Google

Als meistgenutzte Suchmaschine bietet Google mit seinem Programm AdWords die besten Chancen, ein großes Publikum anzusprechen. Um in diesem System einen möglichst hohen Wert zu erreichen, ist es unerlässlich, eine Werbeanzeige so zu formulieren, dass sie eine möglichst große Übereinstimmung mit den meistverwendeten Suchbegriffen aufweist. Außerdem sollte sie so gestaltet sein, dass alle Informationen sowohl auf dem heimischen PC als auch auf mobilen Geräten bequem abgerufen werden können. Wer seinen Kunden also genau die Informationen zur Verfügung stellt, die sie bei Eingabe des Suchbegriffs erwartet haben, wird mit einem guten Ranking belohnt. Google AdWords bewertet Werbeanzeigen auf einer Skala von 1 bis 10. Dabei werden alle Anzeigen, die einen Wert über 5 erreichen, als gut eingestuft. Dieses System der Suchmaschinenwerbung funktioniert auch bei anderen Anbietern, wie etwa Yahoo oder Bing, auf ähnliche Art und Weise.

Ein guter Score hat erheblichen Einfluss auf den Erfolg einer Werbekampagne. Um eine bessere Platzierung in den Ergebnislisten, beim Ad Rank, zu erreichen, ist ein hoher Wert im AdWords Ranking äußerst hilfreich. Mit einer guten Positionierung in den Suchergebnissen kann die CTR, die Klickrate, erheblich gesteigert werden. Die Kosten pro Klick werden so signifikant gesenkt. Dies führt dazu, dass das für die Werbemaßnahmen eingesetzte Kapital schneller zurückfließt.

Wichtige Voraussetzungen

Obwohl Google wenig über die Geheimnisse des AdWords-Systems verrät, sind uns die grundlegenden Bedingungen doch bekannt. Voraussetzung für eine erfolgreiche Werbeanzeige in Suchmaschinen und das Ansteigen des Quality Scores ist es, herauszufiltern, welche Schlüsselwörter am häufigsten benutzt werden, um zu den Informationen zu gelangen, die auf Ihrer Webseite bereitgestellt werden. Eine weitgehende Übereinstimmung des Textes der Werbeanzeige mit dem Inhalt Ihrer Internetpräsenz sorgt dafür, dass der User eine hohe Zufriedenheit über das erlangte Ergebnis verspürt. AdWords ermöglicht es, die Entwicklung Ihrer Werbeaktivitäten genau nachzuverfolgen. So wissen Sie, auf welchen Geräten Ihre Anzeige erfolgreich ist oder ob eventuell Anpassungen an die speziellen Bedingungen von PCs, Tablets und Smartphones nötig sind. Einen guten Überblick über den Erfolg Ihrer Anzeige verschafft Ihnen auch die sogenannte „clickthrough rate“, kurz CTR. Diese Klickrate gibt Aufschluss darüber, wie oft Ihre Anzeige tatsächlich angeklickt wurde, nachdem sie einem User präsentiert wurde.

ReachLocal hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ihnen zu helfen, Ihre Werbekampagne über Google AdWords so zu gestalten, dass Sie Ihr eingesetztes Kapital möglichst schnell zurückbekommen. Damit ist ReachLocal so erfolgreich, dass das Unternehmen bereits mehrfach für seine Arbeit ausgezeichnet wurde.

Dieser Text ist zuerst bei ReachLocal erschienen.

Viviana Plasil

Viviana ist für das gesamte Spektrum der Kommunikation und des Marketing in Europa verantwortlich. Hier schreibt sie gern über allgemeine Themen im Marketing oder künftige Trends in der Kommunikation. Wichtig ist es ihr dabei immer, die Perspektive der kleinen und mittelständische Unternehmen im Blick zu haben. Persönlich reist sie gern und hat ein Faible für alles Mediterrane.

View all articles

Das könnten Sie auch mögen